Skip to main content
  • Zug, Zugersee und Alpen

Rahmenprogramm

Alle Angaben ohne Gewähr – Änderungen vorbehalten

Freitag, 21. Juni 2024

Festbetrieb von 19:00 bis 01:00 Uhr

Galaabend im Festzelt

Mit Nachtessen (nur auf Anmeldung; Informationen folgen).

Ohne Essen: Eintritt mit Festabzeichen

20:00
Swiss Armed Forces Big Band

22:00
Julian von Flüe Trio

Samstag, 22. Juni 2024

Festbetrieb von 08:00 bis 03:00 Uhr

Festzelt

11:00–12:15
Musikgesellschaft Steinhausen

12:30–14:00
Brassig

15:30–16:30
Musikgesellschaft Sisikon

17:00–18:00
Platzkonzert der Blaskapelle Baar (D)

18:00–19:00
Festakt mit Rangverkündigung

19:30–21:30
Dorfspatzen Oberägeri

21:30–22:30
URknall

22:30–02:00
Notus-Gang

Kafistube / Festareal

14:00 & 15:30
Gordon Blö

14:30 & 16:00
Jumba Elite Brassband & Sax

15:00 & 16:30
offen

20:00–02:00
Hopfemandli-Örgeler

Barzelt

20:00–02:00
DJ Sendrix

Sonntag, 23. Juni 2024

Festbetrieb von 08:00 bis 00:00 Uhr

Festzelt

11:30–12:15
Prima Banda der Musikschule Zug

12:30–14:00
St. Patrick's Band, Galway (IRL)

17:00–18:00
Platzkonzert der Musikgesellschaft Walchwil

18:00–19:00
Festakt mit Rangverkündigung

19:30–22:00
CHOMER BÄRE

Kafistube / Festareal

14:00 & 15:30
suurstOff

14:30 & 16:00
Kapälle Hagelschade

15:00 & 16:30
Schagüsi

19:00–23:00
Dixie Ländler Kunterbunt

Barzelt

19:00–23:00
DJ Werni Beinhart

Freitag, 21. Juni 2024

20:00–
22:00

Festzelt

Swiss Armed Forces Big Band

Mit der Swiss Army Big Band verfügt die Schweizer Armee über ein hochklassiges Orchester, welches sich nicht nur in Jazz & Swing, sondern auch in Pop & Rock zu Hause fühlt. 18 junge und engagierte Musiker leisten in der Big Band ihren Militärdienst und erhalten somit eine gute Plattform, ihr ausserordentliches Können einem grossen Publikum vorzustellen. Bei ihren Auftritten im In- und Ausland feiert die Band grosse Erfolge und erreicht hohe Anerkennung. Die musikalische Leitung des Orchesters liegt seit Januar 2015 in den Händen von Dirigent Edgar Schmid.

Die finanzielle Entschädigung an die Swiss Armed Forces Big Band wird zugunsten der musikalischen Jugendförderung eingesetzt. Somit kommen die gesamten Einnahmen der Teilnahme der Jugendmusiken am 2. IMF 2024 zugute.


22:00–
24:00

Festzelt

Julian von Flüe Trio

Der Zuger Akkordeonist Julian von Flüe hat mit seinem Trio seinen Sound gefunden. Nach dem volkstümlichen Erstlingswerk «d’Bärge uf» (2015) und dem amerikanisch angehauchten «Drive» (2019) kommt im Frühjahr 2023 «dur d‘Altstadt» auf den Markt. Parallel dazu geht das hoch gelobte Trio auf Tour. Musikalisch spielen die drei Musiker, was sich Julian von Flüe seit Jahren wünscht. Virtuose, gehörfällige und abwechslungsreiche Instrumentalmusik mit Einflüssen aus der «Volksmusic» von West bis Ost.
Grenzenlos ist die Musik auf «dur d‘Altstadt», des Musikers und Komponisten, der im Sommer 2022 auf Spurensuche nach Nashville und Umgebung reiste und dort auch auf etlichen Bühnen aufrat.

Julian von Flües atemberaubendes Spiel verfügt über einen eigenen Charakter, der nicht nur in der Virtuosität, sondern auch im Groove und in der Improvisation begründet liegt. Zusammen mit dem Gitarristen Marc Scheidegger und dem Bassisten Matthias Abächerli bildet Julian von Flüe, der bereits seit seinem zehnten Lebensjahr auf der Bühne steht, ein schlicht umwerfendes Trio. Sowohl auf der neuen CD «dur d‘Altstadt» wie auch auf der Bühne.


Samstag, 22. Juni 2024

11:00–
12:15

Festzelt

Musikgesellschaft Steinhausen

Die Musikgesellschaft Steinhausen wurde im Jahr 1897 gegründet. 2023 hat der Verein aus dem Nachbardorf das 8. Zuger Musikfestival organisiert.

12:30–
14:00

Festzelt

Brassig

Die rund 30 Musiker der Brass Band Ibach-Gurtnellen bieten eine Mischung aus Musik, Show und Unterhaltung. Unter der Leitung von Tobi Zwyer versteht es die Formation, mit ihrem vielseitigen Repertoire eine Mischung von gepflegtem, rockig-brassigem Sound kombiniert mit Gesangseinlagen auf die Bühne zu zaubern.


14:00 &
15:30

Kafistube /
Festareal

Gordon Blö

Sie sind zehn, sie sind schön, sie riechen nach heissem Kupfer. Das Zuger Kollektiv ist inspiriert von Marching Bands aus New Orleans und bietet ein Repertoire aus einer furiosen Mischung aus Jazz, Funk und Blues. Gordon Blö spielt an einer Strassenecke in der Stadt, auf kleinen feinen Partys oder grossen Sausen.

14:30 &
16:00

Kafistube /
Festareal

JUMBA ELITE Brassband & Sax

Die JUMBA ELITE Brassband und Sax ist eine Kleinformation, die innerhalb der JUMBA (Jugendmusik Bezirk Affoltern) anlässlich des Eidgenössischen Jugendmusikfests in St. Gallen 2023 gegründet wurde. Von zwei Stücken, die die Formation dort gespielt hat, entwickelte sich die Band ständig weiter. Heute spielt JUMBA ELITE Unterhaltungsmusik für Jung und Alt und dies in einer Besetzung aus Blechbläsern, Perkussion und Saxofon. Die JUMBA ELITE Brassband und Sax steht aber vor allem für gute Stimmung und ein nie endendes Fest.


15:30–
16:30

Festzelt

Musikgesellschaft Sisikon

Am 5. Juni 1942 wurde im Hotel Eden in Sisikon die Musikgesellschaft Sisikon gegründet. Bereits 8 Monate später im Februar 1943 fand anlässlich eines Familienabends der erste musikalische Auftritt statt. Seit jeher probiert man, Kinder aus dem Dorf für die Blasmusik zu begeistern und bietet ihnen eine fast kostenlose Grundausbildung an. Heute sind rund 20 Mitglieder in der Musikgesellschaft Sisikon aktiv. 

17:00–
18:00

Festzelt

Platzkonzert der Blaskapelle Baar (D)

Die Blaskapelle Baar wurde im Jahr 2001 gegründet. Rund 25 junge und junggebliebene Musikerinnen und Musiker spielen traditionelle Blasmusik und konzertante Stücke. Einer der Höhepunkte im Vereinsjahr ist jeweils das Brauereifest der Schlossbrauerei Unterbaar mit dem «Abend der Blasmusik».

18:00–
19:00

Festzelt

Festakt mit Rangverkündigung

Die Musikvereine, die am Samstag am IMF2024 teilnehmen, erhalten direkt am Abend im Festzelt ihre Prädikate verliehen.

19:30–
21:30

Festzelt

Dorfspatzen Oberägeri

Die Dorfspatzen Oberägeri wurden 1971 gegründet. Als erster Dirigent konnte 1973 der legendäre Jakob Farner verpflichtet werden. Er prägte die Blaskapelle während 15 Jahren und wurde 1988 durch Ivo Huonder abgelöst. Diesen beiden Persönlichkeiten ist es zu verdanken, dass die Dorfspatzen im In‐ und Ausland einen sehr hohen Bekanntheitsgrad erlangt haben und bei zahlreichen Fernseh‐ und Radiosendungen mitwirken konnten. Von 2003 bis April 2011 war Marco Müller der musikalische Leiter und seit Mai 2011 ist der Trompeter und Dirigent Markus Steimen Leiter der 19‐köpfigen Formation. Bei den letzten Schweizerischen Blaskapellentreffen erreichten die Dorfspatzen Oberägeri immer eine Rangierung unter den besten Blaskapellen der Schweiz. Im September 2016 wurde die Formation aus dem Ägerital sogar Schweizer Meister in der Oberstufe. Verschiedene Tonträger zeigen das vielfältige Repertoire der Dorfspatzen auf, das von traditioneller böhmisch‐ und mährischer Blasmusik über Schlagermelodien bis hin zu aktuellen Popsongs reicht.

20:00–
02:00

Kafistube

Hopfemandli-Örgeler

Sie sind jung und schon preisgekrönt. Kaum hatten sie im Herbst 2019 mit dem gemeinsamen Musizieren begonnen, haben sie den kleinen Prix Walo gewonnen. Die Hopfemandli Örgeler bestehen aus Angela Andermatt, Martin Dossenbach, Marco Häusler, Michael Suter (alle Schwyzerörgeli) sowie Bassist Simon Andermatt.

20:00–
02:00

Festzelt

DJ Sendrix

Funky, groovye und immer einen soliden Bass. Die Sets von DJ Sendrix machen Lust auf mehr.

Die Spannweite ist gross: Von vollblütiger Fasnachtsmusik bis zur After-Hour Techno Party in die frühen Morgenstunden hinein. Mit 10-jähriger Erfahrung als Open Format DJ trifft er den Geschmack jeden Events. Freude an der Musik ist dabei der Grundstein von jedem Live-Set.


21:30–
22:30

Festzelt

URknall

Wenn URknall loslegt, dann ganz nach dem Motto «süüber pooolä», was so viel bedeutet wie «sauber einen draufhauen».  So werden Songs aus den verschiedensten Genres wie Brass, Rock, Jazz, Funk und Hip Hop zu unterhaltsamen Auftritten zusammengemischt. Eine klare musikalische Ausrichtung interessiert die zehn Freunde so wenig wie die detaillierten Gegebenheiten des Auftrittsortes. Die Musiker fühlen sich auf grossen, mit Soundtechnik verstärkten Bühnen genauso wohl wie bei der spontanen Strassenmusik und begeistern mit abwechslungsreichem Sound ein breites Publikum.

22:30–
02:00

Festzelt

Notus-Gang

Die Cover-Band, die alles verrockt. Von Klassikern wie AC/DC über Gotthard bis hin zu ZZ Top. Aber auch Neues und Ungewohntes ist dabei. Wie würde es sich wohl anhören, wenn Adele von einer Hardrock-Band begleitet wird, Peter Schilling oder Andreas Gabalier mit der Musik der Toten Hosen auftritt?

Sonntag, 23. Juni 2024

11:30–
12:15

Festzelt

Prima Banda

Über fünfzig 10- bis 15-jährige Mädchen und Knaben, die seit ungefähr drei Jahren Holz-, Blech-, und Schlaginstrumente spielen, bilden die Prima Banda der Musikschule Zug.


Sie proben einmal wöchentlich und konzertieren an verschiedenen Orten. Freude am Zusammensein und das gemeinsame Musikerlebnis verbinden diese Bande während einem Schuljahr, die für sich auch manchmal in der Freizeit gemeinsame Feste, ein Lager oder eine Reise organisiert.


12:30–
14:00

Festzelt

St. Patrick's Band, Galway (IRL)

Die St. Patrick's Band von der atemberaubenden Westküste Irlands ist die führende Brass Band der Stadt Galway, die seit ihrer Gründung im Jahr 1896 Musik unterrichtet und für die Einwohner Galways und ihre Besucher auftritt.

Die Brass Band hat in ihrem über hundertjährigen Bestehen bereits für viele Würdenträger und andere berühmte Besucher in Galway gespielt, darunter die beiden amerikanischen Präsidenten Kennedy und Reagan sowie Papst Johannes Paul II. im Jahr 1979.


14:00 &
15:30

Kafistube /
Festareal

suurstOff

Seit dem Jahr 2003 ist suurstOff auf den Bühnen und Strassen der Schweiz unterwegs. Die zehnköpfige Combo kommt aus dem Raum Luzern und Sursee und gibt einem Quoten-Zuger eine Heimat. Das Repertoire von suurstOff umfasst bekannte Pop- und Rocksongs von den 60er- bis in die 80er-Jahre. Abgerundet mit etwas Swing erhält man den typischen suurstOff-Sound.

14:30 &
16:00

Kafistube /
Festareal

Kapälle Hagelschade

«Unterhaltig emol andersch!» So lautet das Motto der Kapälle Hagelschade aus Hünenberg. Die achtköpfige Truppe wurde im Juli 2004 gegründet. Der Zweck: «Musikalischi Unterhaltig für jede Alass!» – und im Jubiläumsjahr nun auch am IMF2024.

15:00 &
16:30

Kafistube /
Festareal

Schagüsi

Die junge, 7-köpfige Kleinformation spielt coole und unkomplizierte Brassmusik mit Pop- & Rockarrangements.

17:00–
18:00

Festzelt

Platzkonzert der Musikgesellschaft Walchwil

Die 1895 gegründete Musikgesellschaft Walchwil versteht sich als moderner und innovativer Musikverein, welcher ebenso die traditionellen Werte als klassischer Dorfverein in Walchwil pflegt.

18:00–
19:00

Festzelt

Festakt mit Rangverkündigung

Die Musikvereine, die am Sonntag am IMF2024 teilnehmen, erhalten direkt am Abend im Festzelt ihre Prädikate verliehen.

19:00–
23:00

Kafistube

Dixie Ländler Kunterbunt

Die Formation Dixie Ländler Kunterbunt mischt Volkstümliche Musik mit Dixie-, Oldies- und Unterhaltungsmusik – ein Ohrenschmaus für Musikliebhaberinnen und -liebhaber. Vier begeisterte Musiker, die mit viel Freude an der Musik das Publikum unterhalten. Roli und Cornel sind seit 25 Jahren mit dem Trio Bügel-Spez unterwegs. Emil und André mindestens so lange in verschiedenen Unterhaltungsbands. 


19:00–
23:00

Barzelt

DJ Werni Beinhart

Den Baarerinnen und Baarern muss DJ Werni Beinhart nicht vorgestellt werden. Sei es an der Fasnacht, an der Chilbi oder an einer anderen «Hundsverlochete» – DJ Werni Beinhart ist die Stimmungsgarantie.

19:30–
22:00

Festzelt

CHOMER BÄRE

Die Blaskapelle CHOMER BÄRE spielt als Kleinformation vor allem volkstümliche Blasmusik. Die Formation wurde ursprünglich 1976 aus Mitgliedern der Musikgesellschaft Cham gegründet. 2004 wurde die Gruppe vorläufig aufgelöst, und 10 Jahre später startete sie wieder mit neuem Elan.

Das Ziel der CHOMER BÄRE ist es, interessierte Zuhörer mit gefälliger Blasmusik aus dem osteuropäischen Raum, aus Österreich, Deutschland und der Schweiz zu unterhalten.